Endet morgen wirklich der Routerzwang?

Ab Montag, dem 01. August 2016, soll es keinen Routerzwang mehr geben. Ab morgen ist es sowohl Kunden mit einem klassischen (V)DSL-Anschluss als auch Kunden der Kabelnetzbetreiber überlassen, welchen Router sie verwenden.

Doch wie sieht die Umsetzung in der Praxis aus und ist es überhaupt für den einzelnen Kunden praktikabel, auf einen eigenen Router zu setzen? Gerade die Kabelnetzanbieter waren versucht, möglichst viele Hürden einzurichten, Angefangen bei der Einschränkung dass der Rotuerzwang nur für neuere Verträge entfällt bis hin zu dem Hinweis, dass man bitte den gemieteten Router behalten möge, um im Falle einer Störung über ein offiziell unterstütztes Gerät zu verfügen. Es gibt also trotz recht eindeutiger Gesetzeslage viel Unsicherheit, was die tatsächliche Umsetzung angeht.

Da das Thema Routerzwang aktuell alle wichtigen IT-Nachrichten-Seiten beschäftigt, habe ich an dieser Stelle einmal verschiedene Quellen zu den aktuellen Themen zusammengetragen. Ab morgen werde ich zudem versuchen, Erfahrungen mit der neuen Freiheit zu sammeln und hier zusammenzustellen, damit jeder selbst abschätzen kann, ob es ihm den Aufwand einen eigenen Router zu kaufen und zu konfigurieren wert ist.

Nachrichten zum Ende des Routerzwangs:

Endet morgen wirklich der Routerzwang?
4 (80%) 3 Votes
Navigation
×