Internationales Fritz!Box-Modell in Deutschland benutzen

Zum Teil gibt es die internationale Versionen der Fritzboxen günstiger als das deutsche Modell. Doch funktioniert die internationale Version auch in Deutschland und was sind die Nachteile?

Rein technisch funktioniert die Version für Österreich und die Schweiz auch in Deutschland. Im Lieferumfang ist nur statt eines TAE-Adapters wie in Deutschland die Entsprechungen für die jeweiligen Telefon-Buchsen in den beiden deutschsprachigen Nachbarländern. Dies lässt sich jedoch einfach ändern (bzw. funktioniert ein Adapter von einer älteren Fritzbox auch an den neueren Modellen).

Größere Unterschiede gibt es bei der Software bzw. dem verbauten Modem: so unterstützt eine Fritz!Box 7590 in der internationalen Version sowohl Annex A als auch B – eine falsche Einstellung führt hier dazu, dass keine Internet-Verbindung mehr aufgebaut werden kann. Ebenfalls bedingt durch die leicht geänderte Hardware sowie die aufwendigeren Zertifizierungs-Prozesse ist die österreichische bzw. schweizer Version deutlich hinten dran, was die Software angeht: statt Fritz!OS 6.92 ist hier noch Fritz!OS 6.83 aktuell, die Mesh-Funktionen gibt es nur als Beta (Version 6.88). Wann hier die entsprechende Versionen der deutschen Varianten erscheinen ist noch offen.

Fritz!Box International: Auswahl des Annex

Fritz!Box International: Auswahl des Annex


Auch bei den Labor-(BETA)-Versionen ist AVM international nicht so schnell wie in Deutschland: zwar bekommt auch das grenzübergreifende Modell der 7490 bereits die Labor-Version 6.98, den entsprechende 7590 muss sich hier jedoch noch mit der älteren Version begnügen. Etwas schade, dass AVM es nicht schafft, die internationalen Kunden genauso schnell mit neuer Firmware zu versorgen wie die Deutschen.

Letzten Endes bleibt zu sagen, dass nur ein wirklich deutlicher Preisvorteil es für Deutsche AVM-Kunden sinnvoll erscheinen lässt, auf das internationale Modell einer Fritz!Box zu setzen. Wer Wert auf besonders schnelle Software-Updates legt, sollte bei der deutschen Version bleiben (außer natürlich er wohnt im Ausland und hat keine andere Wahl).

Internationales Fritz!Box-Modell in Deutschland benutzen
Beitrag bewerten