Router bald mit Intel-Chips

Intel, vor allem Bekannt für PC-Prozessoren, will mit seinen Produkten auch in Router. Entsprechende Modelle sollen unter anderem von AVM auf den Markt kommen.

Intels Referenzplattform für Router besteht aus dem AnyWAN GRX750, einem Atom-basierten SoC mit zwei CPU-Kernen à 2,5 GHz sowie einem WLAN-Chip (Xway WAV500). Dank der Rechenleistung des GRX750 sollen sowohl schnelle Ethernet-Verbindungen sowie angeschlossene Festplatten mit mehr als 100 Megabyte pro Sekunde versorgt werden.

Von AVM wurde auf der Computex die Fritz!Box 7580 mit GRX750 gezeigt, die in verschiedenen Varianten das aktuelle Top-Modell Fritz!Box 7490 beerben soll. Der Marktstart der neuen Fritzbox ist für das 2. Quartal 2016 avisiert, bisher ist von den neuen Geräten jedoch noch nichts im Handel zu entdecken. Die UVP seitens AVM liegt bei 289,- EURO und zielt damit vor allem auf Nutzer, denen viele WLAN-Geräte gleichzeitig wichtig sind.

Gerade mit dem Wegfall des Routerzwangs Anfang August sowie dem Provider-Privilegs für private Nutzer (Bundestag ermöglicht freie WLANs ohne Störerhaftung) wird der Markt für Router allgemein wieder spannender, sodass leistungsfähige Produkte wie jetzt von Intel vorgestellt wurden ihren Markt auch in Deutschland finden sollten.

Update 27.08.2016: AVM ohne Infos zur Fritz!Box 7580

Nachdem die Ende August erscheinende Fritz!Box 7580 bei einer Intel-Präsentation der neuen Chips gezeigt wurde, habe ich einmal bei AVM nachgefragt, ob das neue Modell nun tatsächlich mit einem GRX-SoC von Intel arbeitet. Leider wollte man dort keine Angaben zur verbauten Hardware machen – vielleicht wechsle ich einfach mal von meiner 7490 auf das neue Modell und werfe einen Blick hinein 🙂

Router bald mit Intel-Chips
Beitrag bewerten
Navigation
×